Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken 2016

Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken 2016
59,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (78,67 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • P13037
Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken Am Ortsrand von Forst gelegen, in... mehr
Produktinformationen "Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken 2016"
Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken

Am Ortsrand von Forst gelegen, in direkter Nachbarschaft zu KIRCHENSTÜCK und UNGEHEUER, ist der JESUITENGARTEN auf Grund seines extrem hohen Mineralgehalts eine der besten Weinlagen der Pfalz überhaupt. Die Lage ist berühmt für ihre feinen und eleganten Weine bei hoher Komplexität.
Der Name geht auf Besitzungen des ehemaligen Jesuitenklosters von Neustadt an der Weinstraße zurück. 1793 kaufte die Familie Jordan den Weinberg.

BODEN
Sandiger Ton mit Kalk, sandiger Lehm mit Kalksteingeröll stellenweise hohe Konzentration von Basaltverwitterungen.
Weinart: Biowein, Weißwein
Jahrgang: 2016
Alkoholgehalt: 12,5 %
Hersteller: Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, Deidesheim
Region: Pfalz
Flaschengröße: 0,75 l
Land: Deutschland
Rebsorten: Riesling
Produktart: Bio
Allergene: enthält Sulfite
Weiterführende Links zu "Bassermann-Jordan Forster Jesuitengarten Riesling GG trocken 2016"
Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, Deidesheim

Das Weingut

Die Geschichte des Weinguts Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan ist die Geschichte einer Familiendynastie, die den Qualitätsweinbau mit begründet hat und seit mehr als 300 Jahren maßgeblich beeinflusst. Generation um Generation gehen bedeutende Persönlichkeiten aus ihr hervor, die mit Intelligenz, Sachverstand und Spürsinn sowie wirtschaftlichem und politischem Einfluss die Bedeutung des Gutes und pfälzischer Spitzenweine zu erhalten und auszubauen wissen – bis in den Rang der Weltspitze.

Als angesehene Politiker stehen sie mit den einflussreichsten Persönlichkeiten ihrer Zeit in Kontakt und tragen maßgeblich zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Weinbau bei. Als Kunstmäzene bescheren sie etlichen Museen wertvollen Besitz und machen sich um den Erhalt des Pfälzer Kulturguts verdient. Als Wissenschaftler arbeiten sie an verbesserten Anbaumethoden und verfassen das Standardwerk zur Geschichte des Weinbaus. Als Weinbauexperten scheuen sie keine Kosten und Mühen, ihr Können und Wissen sowie die Qualität ihres Besitzes permanent weiterzuentwickeln.

Zuletzt angesehen